Eine Auswahl unserer Einsatz- und Übungsberichte Jahr:  

nur Übungen | alles anzeigen

14.06.2019
13:36 Uhr

Einsatz: Technische Hilfeleistung
Die FF Nandlstadt wurde zu einer Großtierrettung alarmiert.

Eingesetzte Fahrzeuge: MZFLF 16/12GW Dekon-P
Personalstärke: 17 Einsatzkräfte
Einsatzdauer: 4.5 Stunden
Beteiligte Ortsteilfeuerwehren: Baumgarten


06.06.2019
09:25 Uhr

Fotos anzeigen
1 Bild
Einsatz: Brandnachsicht nach Maschinenbrand
Im Lager eines Supermarktes brannte eine Reinigungsmaschine. Nach einem äußerst gefährlichen Löschangriff des Marktleiters wurde die Feuerwehr hinzugeholt. Ein Trupp unter Atemschutz kontrollierte den Raum mit einer Wärmebildkamera und brachte das Gerät ins Freie. Anschließend wurde der Lagerraum mittels Überdrucklüfter entraucht. Die Räumlichkeiten wurden unter Vorbehalt der Freigabe durch geeignete Stellen dem Betreiber übergeben.

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 20
Personalstärke: 7 Einsatzkräfte
Einsatzdauer: 1.5 Stunden
Weitere Einsatzkräfte: Polizei, Rettungsdienst


02.06.2019
12:57 Uhr

Einsatz: THL-Verkehrsunfall mit PKW und Motorrad
Im Rahmen der überörtlichen Hilfeleistung haben wir während der Festlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen der Feuerwehr Au i. d. Hallertau und dem Kreisfeuerwehrtag für unsere Kameraden aus Au einen Einsatz übernommen.
Bei der Kreuzung am Wasserwerk an der B 301 übersah ein PKW-Lenker einen vorfahrtsberechtigten Motorradfahrer. Es kam zum Sturz des Kradfahrers wobei sich dieser leicht verletzte. Die Fahrbahn wurde zur Unfallaufnahme für die Polizei abgesichert und das Gefährt aus dem Graben geborgen. Die mit Öl verschmutzte Fahrbahn wurde abgesichert und dem Straßenbaulastträger übergeben.

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 20
Personalstärke: 6 Einsatzkräfte
Einsatzdauer: 1.5 Stunden
Weitere Einsatzkräfte: Rettungsdienst, Polizei, FF Au 11/1


20.04.2019
08:14 Uhr

Einsatz: Tūröffnung
Eine Person stürzte in ihrer Wohnung und setzte noch selbst einen Notruf ab, konnte aber die Wohnungstür aus eigener Kraft nicht mehr öffnen. Um den Rettungsdienst einen Zugang zur Wohnung zu verschaffen, wurden wir zum Öffnen der Türe alarmiert.

Eingesetzte Fahrzeuge: MZFLF 16/12
Personalstärke: 19 Einsatzkräfte
Einsatzdauer: 1 Stunde
Weitere Einsatzkräfte: Rettungsdienst


23.03.2019
12:26 Uhr

Einsatz: Ölspur
Im Bereich der Industriestraße wurde eine Ölspur gemeldet. Bei der Erkundung konnte eine ca. 50 Meter lange Spur festgestellt werden. Diese wurde mittels Bindemittel gebunden und mit Warnschildern abgesichert.

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 16/12GW Dekon-P
Personalstärke: 15 Einsatzkräfte
Einsatzdauer: 1 Stunde


05.03.2019
21:00 Uhr

Einsatz: Technische Hilfeleistung - Verletzte Person
Beim Nachhauseweg von der Faschingsparty überstieg ein junger Mann den Metallzaun seines Elternhauses. Dabei ist er vermutlich abgerutscht und so gestürzt, dass eine ca. 5cm breite Zinke seinen rechten Oberarm durchbohrte. Da der Zaun etwa 2m hoch war wurde erst eine Entlastung für die verletzte Person geschaffen. Anschließend wurde der Zinken abgetrennt und der Verletzte aus seiner misslichen Lage befreit.

Eingesetzte Fahrzeuge: MZFLF 16/12
Personalstärke: 15 Einsatzkräfte
Einsatzdauer: 1 Stunde
Weitere Einsatzkräfte: Notarzt, Rettungsdienst


05.03.2019
12:00 Uhr

Einsatz: Absicherung Faschingsumzug
Absicherung Faschingsumzug

Eingesetzte Fahrzeuge: MZFLF 20GW Dekon-P
Personalstärke: 14 Einsatzkräfte
Einsatzdauer: 4 Stunden


15.01.2019
05:00 Uhr

Fotos anzeigen
3 Bilder
Einsatz: Überörtliche Hilfeleistung in Traunstein, 5.Tag
Den 5.Tag in Folge ist unsere Wehr am Hilfeleistungskontingent für Traunstein beteiligt. Aufgrund der großen Hilfsbereitschaft im Landkreis wurde von unserer Wehr nur noch der Gerätewagen Dekon-P angefordert.
Vor Ort wurden die Kameradinnen und Kameraden zur Sicherung eines landwirtschaftlichen Anwesens eingesetzt. Im Anschluss daran verlegte die Nandlstädter Wehr zur örtlichen Grundschule in der Gemeinde Surberg im Landkreis Traunstein. Hier galt es, das Dach der Turnhalle freizuräumen.
Zuletzt wurde der GW Dekon-P zu einem Einfamilienhaus beordert, um das Dach mittels Drehleiter zu sichern. Nach der Rückkehr in das Gerätehaus, welche gegen 21:00 Uhr erfolgte, machten sich die durchnässten, aber noch immer gut gelaunten Einsatzkräfte noch an die Sortierungs- und Säuberungsmaßnahmen der eingesetzten Geräte, da nach dem aktuellen Stand die Hilfeleistungsmaßnahmen des Landkreises Freising in Traunstein beendet sind. Weitere Informationen folgen.

Eingesetzte Fahrzeuge: GW Dekon-P
Personalstärke: 7 Einsatzkräfte
Einsatzdauer: 17 Stunden


14.01.2019
05:00 Uhr

Fotos anzeigen
4 Bilder
Einsatz: Überörtliche Hilfeleistung in Traunstein, 4. Tag
Auch am 4. Tag in Folge ist unsere Wehr in das Hilfeleistungskontingent des Landkreises Freising für Traunstein eingebunden. Diesmal machten sich 14 Feuerwehrmänner und -frauen mit dem Gerätewagen Dekon-P und dem Mehrzweckfahrzeug auf den Weg. Heute mußten zuerst 2000qm Dachfläche einer Großfleischerei abgeräumt werden. Anschließend verlegte der Zug dann zur Lebenshilfe Traunstein die schon am 11. Januar ihren Betrieb einstellen musste. Unter eingeschränkter Sicht durch starkes Schneegestöber konnte auch die Sicherheit dieses Gerbäudes wieder hergestellt werden. Nach der Rückkehr gegen 21.30 Uhr, wurde wie die Tage zuvor alles wieder für den Einsatz am darauffolgenden Tag vorbereitet.

Eingesetzte Fahrzeuge: MZFGW Dekon-P
Personalstärke: 14 Einsatzkräfte
Einsatzdauer: 17,5 Stunden


13.01.2019
05:00 Uhr

Fotos anzeigen
4 Bilder
Einsatz: Überörtliche Hilfeleistung in Traunstein, 3. Tag
Am 3. Einsatztag wurde nur der Gerätewagen Dekon-P mit sechs Mann Besatzung zur Unterstützung bei der Schneekatastrophe angefordert. Unsere Kräfte waren zuerst in der Gemeinde Surberg eingesetzt um ein Bauernhaus von der Schneelast zu befreien. Anschließend wurde unsere Einheit nach Thunstetten beordert und hatte dort den Auftrag das Dach eines ca. 400qm großen Stalles abzuräumen. Am Ende des Tages erledigten wir mit dem Gerätewagen noch Versorgungsfahrten für die Traunsteiner Feuerwehr. Nach Aufnahme unserer ausgegebenen Schneeschaufeln und -hexen im Feuerwehrhaus Surberg ging es wieder zurück in die Heimat. Nach Ankunft gegen 21.00 wurden noch alle Vorbereitungen für einen 4. Einsatz am nächsten Tag getroffen.

Eingesetzte Fahrzeuge: GW Dekon-P
Personalstärke: 6 Einsatzkräfte
Einsatzdauer: 17 Stunden


mehr anzeigen

© Freiwillige Feuerwehr Nandlstadt 2007 - 2019
Impressum - Datenschutzerklärung